Mecklenburg Prignitzer Elektrogemeinschaft Schulung bei der Mpeg Grüner Strom Ausbildung Grüner Strom

Rechenschaftsbericht Geschäftsjahr 2017

Rechenschaftsbericht als PDF >>

  1. Mitgliederentwicklung
  2. Fachschulungen und Fachvorträge
  3. Öffentlichkeitsarbeit
  4. Geschäftsführerarbeitstagungen
  5. Teilnahme an Innungsversammlungen
  6. Gemeinsame Aktivitäten

zu 1. - Mitgliederentwicklung

Für Werbung neuer Mitglieder werden vorwiegend Innungsversammlungen und auch direkte Kontakte mit den Firmen genutzt.

Die Mitgliedschaft ist seit 2001 dem Gründungsjahr für einfache Mitglieder auch im 17. Jahr des Bestehens der Elektrogemeinschaft kostenfrei. Interessierte Unternehmen der Industrie und des Handels wurden persönlich durch die Geschäftsführer angesprochen.

Aktueller Stand:
155 Mitglieder der Elektrobetriebe (Stand 2018)
17 Fördermitglieder aus Industrie/Handel

4 Elektroinstallationsunternehmen der Innungen Mecklenburg-Strelitz, Rügen, Uecker Randow und Parchim konnten als neue Mitglieder begrüßt werden. 4 Mitgliedsunternehmen schieden aus.
Im Rahmen der Innungsversammlungen führen wir aktive Werbung für eine Mitgliedschaft in der m-peG durch.
1 Fördermitglied konnte 2017 für die Mitgliedschaft ab 2018 neu gewonnen werden.

Folgende Firmen sind Fördermitglied:

  • Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
  • Leukhardt Schaltanlagen Systemtechnik
  • Günter Busch Elektromontage und Handel
  • uesa GmbH Uebigau
  • Citel Electronics GmbH
  • Hauff-Technik GmbH & Co. KG
  • ABN GmbH
  • NKT GmbH Kabelgarnituren
  • Paul Deppe & Co. GmbH
  • WEMAG AG
  • DEHN + SÖHNE GmbH + Co.KG.
  • EFEN GmbH
  • Adalbert Zajadacz GmbH & Co. KG
  • GMC-I Messtechnik GmbH
  • Legrand GmbH
  • Gustav Klauke GmbH
  • Elektro-Fink Schaltanlagenbau GmbH & Co. KG

Diese Unternehmen stehen uns neben der finanziellen Unterstützung von 300 € (Industrie) bzw.150 € (Großhandel) je Unternehmen und Jahr auch fachlich zur Seite.

Dieses wurde auf der Fachschulung für Gebäudetechnik in Rostock und bei den begleitenden Ausstellungen unserer durchgeführten Fachschulungen mehrfach eindrucksvoll belegt.

zu 2. - Fachschulungen und Fachvorträge

Fachschulungen

Die Fachschulungen für die Mitgliedsunternehmen wurden auch 2017 mit insgesamt 3 Terminen erfolgreich fortgesetzt.

Fachschulung für Gebäudetechnik in Rostock: 24. bis 26.01.2017:

  • Aktuelle Informationen der Netzbetreiber
  • Messstellenbetriebsgesetz, Messsysteme im Pilotprojekt
  • Endlich am Ziel: Fachgerechte Gebäudeeinführungen in Mecklenburg-Vorpommern
  • Ladesäulen im Direktanschluss am VNB – Netz
  • Überspannungsschutz nach DIN VDE 0100- 443 / 534
  • VDE- Bestimmungen - Kennen Sie das Neueste?

Teilnehmer: ca. 330

Referenten:
Herr Schulz, E.DIS AG
Herr Krapf, Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbH
Herr Olaf Schröer MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG
Herr Schulze, ZVEH Herr Kannis, Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Herr Oliver Nomigkeit, Citel Electronics GmbH
Herr Lübcke, WEMAG Netz GmbH

Jahresmitgliederversammlung und Fachschulung 26.04.2017:

Teilnehmer: 50

  • „Pressverbindungen-aber wie richtig?“
    Referent: Herr Wolfgang Frowein, Gustav Klauke GmbH
  • „Abnahme und Gewährleistungsproblematik im Handwerk“
    Referent: RA Herr Dr. Michael Dimanski

3 Führungen im 10 MW Batteriespeicher der WEMAG AG: Schwerin 28.06.2017

Teilnehmer: 35

  • Vorträge zur Funktionsweise des Speichers und Führungen
    Referent/-in:
    Frau Stefanie Werner, WEMAG Netz GmbH
    Herr Tobias Struck, WEMAG AG

VDE / m-peG-Vortragsreihe: Schwerin 17.10.2017

Teilnehmer: 90

  • Aufbau Ladeinfrastruktur – aktueller Stand bei WEMAG
    Referent: Herr Benjamin Hintz, Projektmanager, WEMAG AG, Schwerin
  • Rollout Messsysteme – aktueller Stand bei WEMAG
    Referentin: Frau Stefanie Hoffmann, Ingenieurin Messgerätetechnik e.dat GmbH, Schwerin
  • VDE-Bestimmungen 2017 – Kennen Sie das Neueste?
    Referent: Herr Burkhard Schulze, Bundesbeauftragter für das Normenwesen beim ZVEH

zu 3. - Öffentlichkeitsarbeit

  • Anzeige der WEMAG Netz GmbH im e- schnack auf der 2 Umschlagsseite mit aktuellem "Web Tipp"
  • Anzeigen der m-peG im e- schnack
  • Aktualisierung Internetauftritt der m-peG gemeinsam mit Frau Schaar aus Perleberg von der Agentur maquina perpetua webdesign
    http://www.mpeg-online.de/

zu 4. - Geschäftsführerarbeitstagungen

3 Arbeitstagungen der Geschäftsführer fanden wechselseitig bei dem LIV M-V und der WEMAG mit folgenden Schwerpunkten statt:

  • Erarbeitung und Abstimmung des Jahresarbeitsplanes einschließlich Finanzplan
  • Vorbereitung von Fachschulungen und Fachvorträgen,
  • Einladung von Referenten und Abstimmung der Themen
  • Vorbereitung von Tagesseminaren, Einholung von Kostenangeboten
  • Koordinierung der Aktivitäten zwischen Marktpartnern und WEMAG
  • Aktivitäten in der Mitgliederwerbung, vor allem bei Partnern aus der Industrie
  • Aktualisierung des Internetauftritts

zu 5. - Teilnahme an Innungsversammlungen

Teilnahme durch Herrn Lübcke (WEMAG Netz GmbH)

zu 6. - Gemeinsame Aktivitäten

  • Gemeinsamer „Messestand“ mit E.DIS AG, Stadtwerke Rostock Netzgesellschaft mbH und der WEMAG Netz GmbH auf der 27. Fachschulung für Gebäudetechnik.
  • Fachliche Beratung/Teilnahme am WEMAG Projekt „Ladeinfrastruktur“
  • Im Oktober 2017 führten wir gemeinsam mit dem VDE-Bezirksverein / Landesvertretung Region Nord e.V. die schon zur Tradition gewordene VDE / m-peG-Vortragsreihe durch. Auch für das Jahr 2018 haben wir wieder eine Gemeinschaftsveranstaltung geplant.
  • Erfolgreiche Teilnahme von 11 Mitgliedsunternehmen am Seminar „E-Mobilität-Fachbetrieb“, entwickelt vom Landesinnungsverband in Kooperation mit der HWK OMV in Rostock. Wir unterstützten diese Unternehmen mit einem Zuschuss von 150.- € / Teilnehmer.


Fazit

  • Nach 17 Jahren m-peG können wir wieder auf eine erfolgreiche Arbeit zurück blicken
  • Unsere Elektrogemeinschaft steht durch die „stabile Partnerschaft“ mit unseren 17 Fördermitgliedern weiterhin auf „soliden Füßen“.
  • Die Ausrichtung der m-peG mit Schulungen und Weiterbildungsseminaren Dienstleistungen, Produkte, Arbeitstechniken und Neuerungen im technischen Regelwerk zu vermitteln, ist der richtige Weg und wird von unseren Mitgliedern sehr gut angenommen.
  • Es gilt den Aufbau zweckbezogener Allianzen voranzutreiben, um unsere Elektrogemeinschaft in der Region und vor allem beim Elektrohandwerk noch bekannter zu machen. Dieses entspricht voll und ganz dem Satzungszweck, die umweltverträgliche Elektroenergieanwendung in der Region zu fördern.

Mit der Weiterführung der Fachschulungen und dem Ausbau der Zusammenarbeit mit unseren Fördermitgliedern erwarten wir einen noch besseren abgestimmten Marktauftritt mit dem Elektrohandwerk. An dieser Stelle nochmals Dank an den Landesinnungsverband, hier namentlich an Herrn Wittig, der Elektroinnung Prignitz, der WEMAG Netz GmbH sowie den Fördermitgliedern und den aktiven m-peG Mitgliedern für ihre finanzielle und fachliche Unterstützung. Dank auch Herrn Jessel und Herrn Grünberg, als weitere Geschäftsführer der m-peG für ihren Einsatz zur Entwicklung unserer Gemeinschaft.

gez. Lübcke

 

Rechenschaftsbericht als PDF >>